Walk the HighLine | No.3 |

Endspurt auf der HighLine!
Das Hotel „The Standard“ wurde übrigens extra über die Gleise gebaut.

Ich kann sagen, ein Besuch lohnt sich in jedem Fall. Es wird auch viel Programm angeboten. Z. B. Sterne gucken und geführte Begehungen. Das findet ihr alles auf der Website.
Außerdem ist B&H nicht weit entfernt. :o) Das kann man gut verbinden. Harrharr!

 

8 Gedanken zu „Walk the HighLine | No.3 |“

    • Heute aus der Reihe „Jammern auf hohem Niveau“: Herr Groenveld. *g
      Aber ich frage trotzdem … was war denn? Natürlich nur, wenn es nicht zu sehr schmerzt. Ich kenne das.

  1. Mit den Bildern machst Du mich mal so richtig neugierig.
    Ich war ja „Noch niemals in New York“ aber irgendwann geht’s da hin und dann ab auf die Highline.
    So lange werde ich dann noch mit der Solinger Korkenziehertrassebahn vorlieb nehmen.
    Nicht ganz so urban – aber dafür bis kurz vor Haan (-: … immerhin.

    • Ach, die kenne ich überhaupt nicht. Könnten wir ja mal im Vergleich ablaufen. :o) Ist bestimmt auch schön.

      Und weißt du, was auch ganz toll ist? Durch San Francisco in zerrissnen Jeans. Das muss ich unbedingt noch einmal machen.

  2. Pfoooaaaa, wieder mal der Hammer ! Vor allem das letzte Foto find ich genial. Wahrscheinlich weil ich es einfach typisch NYC finde. Und ich muss es jetzt doch mal zugeben: ich hab tatsaechlich vorher noch nie von der Highline gehoert ! hihi.. Aber wenn ich denn irgendwann noch mal schaffe zu in meine Lieblingsstadt zu reisen werde ich auf jeden Fall dorthin gehn !
    Dein New York ist toll und ich hoffe, es kommen noch viele Fotos :)

    • Ich glaube, viele kennen sie nicht. Außerdem ist sie ja auch relativ neu. Ich weiß nicht genau, wie lange es sie schon gibt. Müsste ich im Blog nachlesen. Ich bin übrigens drauf gekommen, weil es eine Folge von CSI New York gibt, wo dort ermittelt wird. *g*
      Darfste aber keinem erzählen. :o)))
      Und das letzte Bild mag ich auch und finde es eben super, dass man von dort oben so schön auf die Straßen runter fotografieren kann. Das hat was und ich brauchte kein Tele (was ich nicht besitze).

  3. *g*
    Die Korkenziehertrasse ist vor allem ein ganzes Stück länger und stellenweise sogar landschaftlich recht reizvoll.
    Perfekt zum radeln und skaten.
    Knipsen geht übrigens auch. Das hier ist zum Beispiel gestern dort entstanden: http://www.flickr.com/photos/herrolsen/5759221317
    Ist ein Detail eines alten Waggons, der gerade in ein Café umgebaut wird.
    Bohnerwachs und Spießigkeit sucht man dort allerdings vergeblich.

    • Hört sich wirklich interessant an. „Bohnerwachs und Spießigkeit“. Schön. Ich mag Udo. :)

Kommentare sind geschlossen.

Knusperfarben

Fotografie & Grafikdesign
Tanja Deuss


info@knusperfarben.de
+49 (0) 151/25254523

Newsletter